Interim Management


Interim Management, Management auf Zeit, Management on Demand - was ist das? 


Die Veränderungen außerhalb und innerhalb von Unternehmen nehmen an Geschwindigkeit zu. Insbesondere mittelständische Unternehmen sind gezwungen, rechtzeitig zu reagieren. Doch wie können Mittelstandsunternehmen frühzeitig reagieren? Wer kann helfen, den Wandel in Unternehmen erfolgreich zu gestalten? Gibt es Hilfe, wenn der richtige Zeitpunkt für notwendige Veränderungsprozesse verpasst wurde?

„Interim Management“ bietet Antworten auf diese Fragen und Herausforderungen. 

Interim Management ist eine zeitlich befristete Form des betriebswirtschaftlichen, technischen oder vertrieblichen Managements. Im Gegensatz zu Unternehmensberatern übernehmen Interim Manager Ergebnisverantwortung für Ihre Arbeit in einer Linienposition. Sie verlassen das Unternehmen wieder, sobald das Problem gelöst und die gestellte Aufgabe erfüllt ist.
Als Interim Manager bezeichnet man daher Führungskräfte, die meist in der mittleren bis obersten Management-Ebene von Unternehmen eingesetzt werden und die direkte Umsetzungs- und Personalverantwortung besitzen.


Häufig werden Interim Manager eingesetzt in: 

Krisenmanagement (Restrukturierung, Sanierung), Überbrückung von Vakanzen, Nachfolgeregelungen, Projektmanagement, Ausbau von Marktpositionen, Prozessoptimierung, Effizienzsteigerung, Einführung neuer Managementbereiche.
Interim Manager kommen nicht nur in den genannten Sondersituationen zum Einsatz. Sie werden heute mehr und mehr für Aufgaben eingesetzt, bei denen es im Unternehmen um eine zeitlich begrenzte, schnelle und flexible Besetzung von Positionen geht.

Mit Interim Managern kann Erfahrung, notwendiges Wissen und das erforderliche Können innerhalb kürzester Zeit ins Unternehmen integriert werde. Ein erfolgreicher Interim Manager ist ein erfahrener, unternehmerisch handelnder Experte. Interim Manager sind darauf vorbereitet, komplexe Zusammenhänge sehr kurzfristig, auch unter Zeitdruck einzuschätzen.


Welche Vorteile bieten Ihnen Interim Manager?

Im Fokus der Tätigkeiten vor Ort steht die Umsetzbarkeit der Problemlösungen. Deutliche Vorteile bringt es häufig, wenn Interim Manager in der Beratung beheimatet sind, da sie durch den Erfahrungsaustausch über alle notwendigen Instrumente und Methoden aus der Beratung verfügen. Umsetzungsstärke und Methodenkompetenz sind das A und O eines jeden Interim Managers. Zuweilen handelt es sich um komplexe unternehmerischer Problemstellungen, welche die Kapazitäten eines "Einzelkämpfers" übersteigen. 
Ein Interim Manager muss ein Team führen können und bei Bedarf auch kurzfristig die nötigen Fachleute hinzuziehen können.  
Neben fundierten betriebswirtschaftlichen Kenntnissen und sanierungsrelevantem Methodenwissen, benötigt der Interim Manager insbesondere bei Restrukturierungen auch ein großes Fein- und Fingerspitzengefühl (Soft Skills) um die Stakeholderkrise (vorgelagerte Krisenursache) im Unternehmen zu entschärfen, die bis weit in die Belegschaft hinein Blockaden und Polarisierungen auslöst, und die Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter hemmt. 


Ich biete:
Führung und Verantwortung übernehmen

Ich gehe als interimistischer Geschäftsführer/Vorstand in die Organschaft und übernehme somit Verantwortung.  

Langjährige Erfahrungen als Geschäftsführer, Leiter Marketing und Vertrieb, Exportleiter in international agierenden Unternehmen der Bau- und Bauzulieferer-industrie. Nachweisliche Erfahrung und Erfolge in der Restrukturierung, Sanierung und dem Changemanagement von Unternehmen aus dem erweiterten Umfeld der Bau- und Bauzuliefererindustrie als GF/CRO, eine nachgewiesen erfolgreiche Projektsteuerung und Projektleitung von großen Bauprojekten als ARGE-Geschäftsführer, in der rechtssichereren Beschaffung (strategischer Einkauf) von Bauplanungs- und Baudienstleistungen für die Versorgungswirtschaft zu optimalen Konditionen, sowie eine einschlägige Erfahrung als freiberuflicher Consultant der Bau- und Immobilienwirtschaft.

Ich bin seit 2004 Mitglied der Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V. - DDIM mit Sitz in Münster. Als erste Interim Management Vereinigung hat die DDIM 2005 einheitliche Qualitätskriterien und -standards für Interim Management Anbieter definiert und ist damit federführend in Sachen Professionalisierung. Das DDIM Qualitätssiegel steht für professionelles Interim Management, sorgt für Transparenz, schafft Vertrauen und unterstützt die Erschließung neuer Marktpotenziale. 

Die Mitglieder der DDIM sind erfolgreiche Interim Manager, die durch ihre langjährige Berufserfahrung und hohe Sozialkompetenz über die für eine Übernahme eines Interim Mandates notwendigen Hard- und Soft Skills verfügen. Alle Mitglieder erfüllen die anspruchsvollen Qualitätskriterien der DDIM und werden in regelmäßigen Abständen einer erneuten Qualitätsprüfung unterzogen. 


Roland Streibich in Ummendorf - Interim Manager

Ehrenkodex der DDIM

"Gemäß dem Ehrenkodex der DDIM werde ich meine Entscheidungen und meine Handlungen stets am Wohlergehen der Auftraggeber, deren Gesellschaftern und deren Mitarbeitern ausrichten."


Zur Überbrückung von Vakanzen, oder bei Veränderungen kurzfristige Übernahme von zeitlich begrenzten Führungsaufgaben als Geschäftsführer/CEO oder Bereichsleiter in Unternehmen der erweiterten Bau- und Bauzuliefererindustrie, des Bau-/Industriedienstleistungsgewerbes, oder bei integrierten Immobiliendienstleistern (Technisches Facility Management).

Akute oder drohende Unternehmenskrise erfordert einen im Krisenmanagement erfahrenen „Feuerwehrmann“ als Geschäftsführer oder Chief Restructuring Officer (CRO) d.h. z.B. Umsetzung des Sanierungskonzeptes mit Erstellung eines Liquiditätsplans, Reduzierung des Debitorenbestandes, Nachbesserung der Einkaufskonditionen, Optimierung der Lagerbestände, Bereinigung der Personalsituation, Optimierung und Neuausrichtung der Geschäftsprozesse, Implementierung Risk-Controlling, Durchführung von Kostensenkungsprogrammen, Outsourcing, Einrichtung von Frühwarnsystemen und Standardisierungsmaßnahmen usw.

Für den raschen Ausbau von z.B. internationalen Marktpositionen wird ein im Marketing und Vertrieb, sowie ein besonders im Business Development von Auslandsmärkten erfahrener „Mietmanager“ als Geschäftsführer Marketing und Vertrieb oder Exportleiter benötigt.

Für die Abwicklung von nationalen/internationalen Großprojekten wird ein von außen kommender Senior Projektleiter benötigt, der ausgewiesene Projektmanagement-Erfahrungen und nachgewiesene Erfahrungen auch in der Führung von internationalen Teams besitzt, um aus Sicht des Unternehmens dynamische Phasen der Unternehmensentwicklung ohne zusätzliche Personaleinstellungen zu bewältigen (Beseitigung von Engpässen).